Im Gedenken an:

Annemarie Egger

geboren am:14.10.1946
verstorben am:20.03.2018
im Alter von:71 Jahren
letzter Wohnort:Riffian
Gemeinde:Riffian
Meran & Umgebung

Erloschen ist das Leben dein,
du wolltest gern noch bei uns sein.
Dein Wille war stark,
du wolltest die Krankheit bezwingen.
Wie schmerzlich war’s, vor dir zu stehen,
dem Leiden hilflos zuzusehen.
Schlaf nun in Frieden, ruhe sanft
und hab für alles vielen Dank.

 

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer lieben Mama, Schwiegermutter, Oma, Uroma, Schwester, Schwägerin, Tante, Nichte und Patin, Frau

Annemarie Egger

* 14.10.1946    † 20.3.2018

die nach einem arbeitsreichen Leben und geduldig ertragener Krankheit zu Gott heimgekehrt ist.

Wir begleiten unsere liebe Mama am Freitag, dem 23. März, um 14 Uhr von der Kapelle beim Trauerhaus (Post) ausgehend, zum Trauergottesdienst in die Pfarrkirche von Riffian und anschließend zur Verabschiedung im Ortsfriedhof.

Den Seelenrosenkranz beten wir am Mittwoch und Donnerstag um 19 Uhr in der Pfarrkirche von Riffian.

Riffian, Lana, Naturns, Dorf Tirol, Bürmoos (A), St. Pankraz, Tscherms, am 20. März 2018

In lieber Erinnerung:
deine Kinder Elke mit Thomas Pircher
Christian mit Karin Gruber
deine Enkelkinder Sarah mit Hannes Köllemann, Jana und Lia
Emanuel mit Maria Flarer und Lara Sophie
Kevin
Lukas
deine Geschwister Hilda, Margareth und Brunhilde mit Familien
deine Tante Monika Wwe. Schwienbacher geb. Egger
deine Patenkinder, alle Verwandten, Freunde und Bekannten

Ein besonderer Dank gilt Frau Dr. Tscholl und dem gesamten Personal des Altersheims Sternguet in Riffian für die liebevolle Betreuung.

Allen, die am Rosenkranz und der Verabschiedung teilnehmen, ein herzliches Vergelt´s Gott.

Statt Blumen auf das Grab zu legen, möge man für Südtiroler Krebshilfe spenden.

Sie können unter www.bestattung-schwienbacher.com eine Gedenkkerze für Annemarie entzünden.

Standardkerze

Entzünden Sie eine kostenlose Gedenkkerze!

Diese brennt 21 Tage. Sobald diese erlischt, werden Sie per E-Mail benachrichtigt.

Text unter Kerze
Zeichen verbleibend
Ihr Name
Ihre E-Mail
Ach könntest du doch zurück kommen und eine Weile bei mir sein.Ich möchte deine Stimme höhren und dich lächeln sehen.Ich möchte dich umarmen und und nicht mehr loslassen und dir sagen wie sehr ich dich liebe und du mir fehlst lachen
Egger Elke
a lichtl für di Annemarie
Jakob und Christine
3 Johr dass nimmer bei ins do bisch. I Vermiss di
Elke
Mammele pass af ins auf bitte. Hdl
Elke
Im Gedenken zum 3. Jahrestag
Fam. Köllemann Naturns
Gedenkkerze zum 2.Jahrestag am 20.03.2020 A+J
Gurschler Agnes
Mamele du fahlsch,i vermiss di gonz fescht.
Elke
Du fahlsch mir Mammele
Elke
Mammele i vermiss di jeden Tog Hdl
Elke
Vermiss di olle Tog
Elke Egger
Denk oft an die vermiss die
Sabine mit Familie
Mammele du fahlsch mir olle Toge.Hdl
Elke
Ihr Eintrag
Ihr Name
Ihr Text
Ihre E-Mail
Textvorschläge
Aufrichtige Anteilnahme
Unser aufrichtiges Mitgefühl
Wir trauern mit dir
Unser Mitgefühl gehört dir und deinen Lieben.
Wir möchten dir unser aufrichtiges Mitgefühl und unsere Anteilnahme übermitteln.
Meine Trauer ließ mich verstummen. Ich versuche, in Gedanken bei dir zu sein und deinen Schmerz zu teilen.
Tief berührt möchte ich dir mein Beileid ausdrücken.
Wir übermitteln euch auf diesem Wege unser aufrichtiges Beileid zum Verlust eurer lieben Mutter.
Die Nachricht vom Tod deines lieben Vaters hat mich und meine Familie sehr getroffen. Wir sprechen dir, euren Kindern und allen Angehörigen unser tief empfundenes Beileid aus.
Wenn dein schweres Herz dich nur noch mühsam gehen lässt, ergreife die Hände derer, die dich lieben - sie geben dir Halt und Zuversicht.
Unser herzlichstes Beileid. Wir sind jederzeit für euch da.
Ich möchte euch unsere Betroffenheit und unser Mitgefühl ausdrücken und wünsche euch viel Kraft für die Zukunft.
Wir reichen euch die Hand zum stillen Gruß und bleiben stehts mit euch verbunden.
Kraft, Begleitung und gute Gedanken, die auch über diesen einen Tag hinausreichen und dir helfen mögen, die nächste nicht einfache Zeit des Begreifens und Loslassens nach diesem so plötzlich zugemutetem Abschied zu erleben und anzunehmen.
Zwar können wir euren Schmerz nicht fühlen, aber wir möchten ihn mit euch teilen.
Dieser Augenblick ist allein Schweigen und neben Euch stehen, mit all unserer Freundschaft.
Ich wünsche dir, daß du in dieser schweren Stunde die Stärke findest, das schwere Schicksal zu ertragen. Tief empfundenes Mitgefühl möge aufrichten und wärmen und herzliche Anteilnahme möge trösten.
Ohnmächtig und hilflos vor Trauer und Schmerz möchten wir unser tiefes Mitgefühl ausdrücken.
Ich wünsche Dir und Deiner Familie von ganzem Herzen, dass Du die notwendige Kraft hast, trotz des für Dich so schmerzlichen Verlustes zuversichtlich und nicht hoffnungslos in die Zukunft zu blicken.
Zum 2.Jahrestag am 20.03.2020
die Erinnerung an einen Menschen
geht nie verloren,
wenn man ihn im Herzen behält.

Johann und Agnes
Gurschler Agnes - 17.03.2020
Oma du ich hab dich lieb mehr als ich dir je schrieb. Du warst immer meine Bank,gab es auch mal Streit und Zank.Oma du ich mach mir Sorgen,denke viel zu viel an morgen.Ich fühl mich jetzt allein, obwohl ich weiss du wirst immer bei mir sein.Oma du ich schenk dir Mut,jetzt wird alles wieder gut.Eines noch zum End geschwind,ich liebe dich.
dein Enkelkind
Sarah - 20.03.2018
Diese Traueranzeige wurde 558 Mal besucht
Einen Fehler in dieser Traueranzeige melden