Im Gedenken an:

Walter Höller

geboren am:27.12.1949
verstorben am:25.01.2016
im Alter von:66 Jahren
letzter Wohnort:Klausen
Gemeinde:Klausen
Eisacktal
Friedhof:Klausen

Ich bin der Weinstock,
ihr seid die Reben.
Bleibt in mir,
dann bleibe ich bei euch.

Johannes 15

 

Traurig, aber mit vielen schönen Erinnerungen nehmen wir Abschied von unserem lieben

Walter Höller
Glöggl-Hof

der nach kurzer, schwerer Krankheit unerwartet im Alter
von 66 Jahren von uns gegangen ist.
Wir begleiten unseren lieben Tata am Freitag, den 29. Jänner
um 13.15 Uhr vom Trauerhaus ausgehend in die Pfarrkirche
von Klausen, wo um 14 Uhr der Trauergottesdienst stattfindet.
Anschließend erfolgt die Beisetzung im Ortsfriedhof.

Klausen, Brixen, Gufidaun, Neumarkt, Trient, am 25. Jänner 2016

In Liebe:

deine Frau Maria
deine Kinder Philipp mit Sylvia, Anna und Raphael
Claudia mit Reini, Maximilian und Gabriel
deine Geschwister Helmuth, Traudl, Martha und Marianne mit Familien
deine Schwager, Schwägerinnen, Nichten, Neffen
deine Patenkinder und alle Verwandten.

Den Rosenkranz beten wir am Mittwoch und Donnerstag
um 19.30 Uhr im Trauerhaus Leitach Nr. 40.

Anstelle von Blumen, möge man für den Bäuerlichen Notstandsfonds
spenden.

Standardkerze

Entzünden Sie eine kostenlose Gedenkkerze!

Diese brennt 21 Tage. Sobald diese erlischt, werden Sie per E-Mail benachrichtigt.

Text unter Kerze
Zeichen verbleibend
Ihr Name
Ihre E-Mail
In lieber Erinnerung
Helene
RUHE IN FRIEDEN OPA
Anna
Ruhe in Frieden Opa
Anna
Fan. Ganner
Helga, Karin und Kinder
Ruhe in Frieden Walter
Familie Mitterrutzner
In lieben Gedenken
Ulli und Erich
Konrad und Marianne
Konrad und Marianne
Angelika Engl
Angelika Engl
Gebr.Schenk
Martin Schenk
Herzliches Beileid, Fam. Tabernar
Tabernar Erika
Helmut
Krapf Helmut
Mein aufgrichtiges Beileid
Oskar Runggatscher
Ihr Eintrag
Ihr Name
Ihr Text
Ihre E-Mail
Textvorschläge
Aufrichtige Anteilnahme
Unser aufrichtiges Mitgefühl
Wir trauern mit dir
Unser Mitgefühl gehört dir und deinen Lieben.
Wir möchten dir unser aufrichtiges Mitgefühl und unsere Anteilnahme übermitteln.
Meine Trauer ließ mich verstummen. Ich versuche, in Gedanken bei dir zu sein und deinen Schmerz zu teilen.
Tief berührt möchte ich dir mein Beileid ausdrücken.
Wir übermitteln euch auf diesem Wege unser aufrichtiges Beileid zum Verlust eurer lieben Mutter.
Die Nachricht vom Tod deines lieben Vaters hat mich und meine Familie sehr getroffen. Wir sprechen dir, euren Kindern und allen Angehörigen unser tief empfundenes Beileid aus.
Wenn dein schweres Herz dich nur noch mühsam gehen lässt, ergreife die Hände derer, die dich lieben - sie geben dir Halt und Zuversicht.
Unser herzlichstes Beileid. Wir sind jederzeit für euch da.
Ich möchte euch unsere Betroffenheit und unser Mitgefühl ausdrücken und wünsche euch viel Kraft für die Zukunft.
Wir reichen euch die Hand zum stillen Gruß und bleiben stehts mit euch verbunden.
Kraft, Begleitung und gute Gedanken, die auch über diesen einen Tag hinausreichen und dir helfen mögen, die nächste nicht einfache Zeit des Begreifens und Loslassens nach diesem so plötzlich zugemutetem Abschied zu erleben und anzunehmen.
Zwar können wir euren Schmerz nicht fühlen, aber wir möchten ihn mit euch teilen.
Dieser Augenblick ist allein Schweigen und neben Euch stehen, mit all unserer Freundschaft.
Ich wünsche dir, daß du in dieser schweren Stunde die Stärke findest, das schwere Schicksal zu ertragen. Tief empfundenes Mitgefühl möge aufrichten und wärmen und herzliche Anteilnahme möge trösten.
Ohnmächtig und hilflos vor Trauer und Schmerz möchten wir unser tiefes Mitgefühl ausdrücken.
Ich wünsche Dir und Deiner Familie von ganzem Herzen, dass Du die notwendige Kraft hast, trotz des für Dich so schmerzlichen Verlustes zuversichtlich und nicht hoffnungslos in die Zukunft zu blicken.
Liebe Maria, Claudia und Philipp
Seid nicht traurig, dass er Euch so frühzeitig verlassen musste, aber dankbar für die schöne Zeit, zusammen.
Wir sind Euch ganz nahe
Unser aufrichtiges Mitgefühl
Karrin - 26.01.2016
Diese Traueranzeige wurde 553 Mal besucht
Einen Fehler in dieser Traueranzeige melden