Im Gedenken an:

Sr. Rosetta

Anna Kiebacher
geboren am:30.08.1921
verstorben am:19.03.2011
im Alter von:89 Jahren
letzter Wohnort:Meran
Gemeinde:Meran
Meran & Umgebung
Friedhof:Meran
"Gott, du mein Gott, dich suche ich, meine Seele dürstet nach dir." Ps 6 3,2 In diesem Suchen ist unsere liebe Mitschwester Sr. Rosetta - Anna - Kiebacher glaubend und vertrauend vorausgegangen., Sr. Rosetta wurde am 30.08.1921 beim Hietler in Vierschach geboren. In ihrem Elternhaus wurde sie von einer tief christlichen Lebenshaltung geprägt. Am 01.10.1939 trat sie in die Gemeinschaft der Barmherzigen Schwestern von Meran ein und übergab Gott ihr Leben in der Profess am 14.06.1941. Pflichtbewusst, bescheiden und still versah sie ihren Dienst als geschätzte Köchin in verschiedenen Altersheimen unseres Landes, im Konvent der Franziskanerpatres in Cortina, im Schwesternheim Völs und 24 Jahre im Seniorenheim Villa Carolina in Obermais. Mit Hingabe sorgte sie für ihre Anvertrauten. Keine Mühe war ihr zu viel, keine Arbeit zu gering. Die Kraft dazu schöpfte sie aus ihrem unermüdlichen Gebet, ausgerichtet auf das Kommen des Herrn. Aus der Kraft des Glaubens gestaltete sie ihr Leben, durchlitt sie Enttäuschungen und Dunkelheiten, wobei sie sich mit Jesus auf dem Kreuzweg wusste. 1998 kam Sr. Rosetta in den wohlverdienten Ruhestand ins Provinzhaus. Ihre Kräfte nahmen zusehends ab. 1999 übersiedelte sie in die Pflegestation der Mitschwestern von Martinsbrunn. Gläubig und tapfer ertrug sie die Gebrechen des Alters. Betend und hoffend folgte sie dem kreuztragenden Herrn, bis er sie heute am frühen Nachmittag heimholte in seinen Frieden. Als stille, betende Dulderin wird uns Sr. Rosetta in Erinnerung bleiben. HERR, SCHENKE IHR GEBORGENHEIT BEI DIR! Den Sterbegottesdienst feiern wir am Dienstag, den 22. März 2011 um 13.30 Uhr in der Kapelle des Provinzhauses, Laurinstraße 77, Meran. Anschließend begleiten wir unsere liebe Mitschwester zur Beerdigung um 15.00 Uhr auf dem städtischen Friedhof von Meran. Den Seelenrosenkranz beten wir am Sonntag 20. März und Montag 21. März um 17.30 Uhr in der Kapelle des Provinzhauses. Meran, Vierschach, Bichling (Westendorf), am 19. März 2011 Die Angehörigen: Bruder, Nichten und Neffen Die Gemeinschaft der Barmherzigen Schwestern Meran
Standardkerze

Entzünden Sie eine kostenlose Gedenkkerze!

Diese brennt 21 Tage. Sobald diese erlischt, werden Sie per E-Mail benachrichtigt.

Text unter Kerze
Zeichen verbleibend
Ihr Name
Ihre E-Mail
Ruhe in Frieden
anonym
Ihr Eintrag
Ihr Name
Ihr Text
Ihre E-Mail
Textvorschläge
Aufrichtige Anteilnahme
Unser aufrichtiges Mitgefühl
Wir trauern mit dir
Unser Mitgefühl gehört dir und deinen Lieben.
Wir möchten dir unser aufrichtiges Mitgefühl und unsere Anteilnahme übermitteln.
Meine Trauer ließ mich verstummen. Ich versuche, in Gedanken bei dir zu sein und deinen Schmerz zu teilen.
Tief berührt möchte ich dir mein Beileid ausdrücken.
Wir übermitteln euch auf diesem Wege unser aufrichtiges Beileid zum Verlust eurer lieben Mutter.
Die Nachricht vom Tod deines lieben Vaters hat mich und meine Familie sehr getroffen. Wir sprechen dir, euren Kindern und allen Angehörigen unser tief empfundenes Beileid aus.
Wenn dein schweres Herz dich nur noch mühsam gehen lässt, ergreife die Hände derer, die dich lieben - sie geben dir Halt und Zuversicht.
Unser herzlichstes Beileid. Wir sind jederzeit für euch da.
Ich möchte euch unsere Betroffenheit und unser Mitgefühl ausdrücken und wünsche euch viel Kraft für die Zukunft.
Wir reichen euch die Hand zum stillen Gruß und bleiben stehts mit euch verbunden.
Kraft, Begleitung und gute Gedanken, die auch über diesen einen Tag hinausreichen und dir helfen mögen, die nächste nicht einfache Zeit des Begreifens und Loslassens nach diesem so plötzlich zugemutetem Abschied zu erleben und anzunehmen.
Zwar können wir euren Schmerz nicht fühlen, aber wir möchten ihn mit euch teilen.
Dieser Augenblick ist allein Schweigen und neben Euch stehen, mit all unserer Freundschaft.
Ich wünsche dir, daß du in dieser schweren Stunde die Stärke findest, das schwere Schicksal zu ertragen. Tief empfundenes Mitgefühl möge aufrichten und wärmen und herzliche Anteilnahme möge trösten.
Ohnmächtig und hilflos vor Trauer und Schmerz möchten wir unser tiefes Mitgefühl ausdrücken.
Ich wünsche Dir und Deiner Familie von ganzem Herzen, dass Du die notwendige Kraft hast, trotz des für Dich so schmerzlichen Verlustes zuversichtlich und nicht hoffnungslos in die Zukunft zu blicken.
Diese Traueranzeige wurde 302 Mal besucht
Einen Fehler in dieser Traueranzeige melden
Kerze anzünden
Kondolenz verfassen