Im Gedenken an:

Sr. Dominika

Luisa Morandell
geboren am:12.08.1933
verstorben am:26.07.2020
im Alter von:86 Jahren
letzter Wohnort:Meran
Gemeinde:Meran
Meran & Umgebung
Friedhof:Meran

„Christus, der ist mein Leben,
Sterben ist mein Gewinn.
Ihm will ich mich ergeben,
in Fried fahr ich dahin.“
(Kirchenlied)

Sr. Dominika – Luisa Morandell

am 26.07.2020 das ewige Leben gewonnen.

Das Kalterer Sonntagskind – wie kann es anders sein – noch dazu mit dem Namen Dominika (Domenica - Sonntag) ist auf der Pflegestation in Martinsbrunn an einem Sonntag gestorben. Nach jahrelangem Kränkeln und Leiden doch überraschend schnell.

Sr. Dominika, mit dem Taufnamen Aloisia Maria, ist am 12.08.1933 in Kaltern geboren und mit 2 Schwestern aufgewachsen. Mit 22 Jahren ist Luisa in den Orden der Barmherzigen Schwestern in Meran eingetreten und erhielt den Ordensnamen Dominika, wohl nach dem Namen ihres Vaters Dominikus. Der Ortspfarrer stellte ihr bei ihrem Eintritt in den Orden ein Zeugnis aus, das für ihr ganzes Leben gelten kann: „sehr fleißig im Religionsunterricht, lieb, freundlich gegen die Mitschülerinnen, fleißige Besucherin des Gottesdienstes, arbeitsam und folgsam.“ Ja, so war Sr. Dominika schon vor dem Ordenseintritt und auch im Orden selber: fromm, arbeitsam, folgsam, freundlich.

1957 legte Sr. Dominika ihre erste Profess und 1963 die ewige Profess ab. Ihre Folgsamkeit zeigte sich in der Bereitschaft, sich mehrmals versetzen zu lassen. So arbeitete sie in Martinsbrunn, in Schloss Moos, in Deutschnofen, im Versorgungshaus Untermais, im Altersheim St. Ulrich und 31 Jahre lang im Filipinum Obermais.

Trotz einer leichten körperlichen Gebrechlichkeit hat sie ihre Arbeit mit Fleiß gemacht. 2005 kam sie ins Provinzhaus in den Ruhestand und später auf die Pflegestation in Martinsbrunn. Sr. Dominika hat gewiss ihr Leben lang ein intensives Gebetsleben geführt, auf der Pflegestation aber ganz besonders. Und wir dürfen glauben, dass sie im Himmel für die Ihren und uns weiterbetet.

Den Begräbnisgottesdienst feiern wir am Mittwoch, den 29.07.2020, um 13.30 Uhr,in der Provinzhauskapelle der Barmherzigen Schwestern in Meran, Laurinstrasse 77.
Die Beerdigung findet anschließend um 15.00 Uhr im städtischen Friedhof von Meran statt.
Den Seelenrosenkranz beten wir jeweils um 17.30 Uhr in der Provinzhauskapelle.

Meran, Kaltern, den 26.07.2020

Die Angehörigen

Die Gemeinschaft der Barmherzigen Schwestern

Standardkerze

Entzünden Sie eine kostenlose Gedenkkerze!

Diese brennt 21 Tage. Sobald diese erlischt, werden Sie per E-Mail benachrichtigt.

Text unter Kerze
Ihr Name
Ihre E-Mail
In liebem Gedenken
Luis und Rita Greiter
Du bist in unserem Herzen
Hermann, Christian und Hugo mit Familie
Ruhe in Frieden
Margit
In liebem Gedenken
Hugo u. Familie
Engel sollen dich begleiten
BRIGITTE GRAISS
Ruhe sanft in Gottes Hand
Melanie u. Sophia
Ruhe sanft in Gottes Hand
Waltraud
Ruhe sanft in Gottes Hand
Rita
Ruhe in Frieden
Anonym
Ruhe in Frieden
Deine Neffen Hermann, Christian und Hugo mit Famil
Von guten Mächten wunderbar geborgen. R.I.P
Helene
Von guten Mächten wunderbar geborgen.
Anonym
Ihr Eintrag
Ihr Name
Ihr Text
Ihre E-Mail
Textvorschläge
Aufrichtige Anteilnahme
Unser aufrichtiges Mitgefühl
Wir trauern mit dir
Unser Mitgefühl gehört dir und deinen Lieben.
Wir möchten dir unser aufrichtiges Mitgefühl und unsere Anteilnahme übermitteln.
Meine Trauer ließ mich verstummen. Ich versuche, in Gedanken bei dir zu sein und deinen Schmerz zu teilen.
Tief berührt möchte ich dir mein Beileid ausdrücken.
Wir übermitteln euch auf diesem Wege unser aufrichtiges Beileid zum Verlust eurer lieben Mutter.
Die Nachricht vom Tod deines lieben Vaters hat mich und meine Familie sehr getroffen. Wir sprechen dir, euren Kindern und allen Angehörigen unser tief empfundenes Beileid aus.
Wenn dein schweres Herz dich nur noch mühsam gehen lässt, ergreife die Hände derer, die dich lieben - sie geben dir Halt und Zuversicht.
Unser herzlichstes Beileid. Wir sind jederzeit für euch da.
Ich möchte euch unsere Betroffenheit und unser Mitgefühl ausdrücken und wünsche euch viel Kraft für die Zukunft.
Wir reichen euch die Hand zum stillen Gruß und bleiben stehts mit euch verbunden.
Kraft, Begleitung und gute Gedanken, die auch über diesen einen Tag hinausreichen und dir helfen mögen, die nächste nicht einfache Zeit des Begreifens und Loslassens nach diesem so plötzlich zugemutetem Abschied zu erleben und anzunehmen.
Zwar können wir euren Schmerz nicht fühlen, aber wir möchten ihn mit euch teilen.
Dieser Augenblick ist allein Schweigen und neben Euch stehen, mit all unserer Freundschaft.
Ich wünsche dir, daß du in dieser schweren Stunde die Stärke findest, das schwere Schicksal zu ertragen. Tief empfundenes Mitgefühl möge aufrichten und wärmen und herzliche Anteilnahme möge trösten.
Ohnmächtig und hilflos vor Trauer und Schmerz möchten wir unser tiefes Mitgefühl ausdrücken.
Ich wünsche Dir und Deiner Familie von ganzem Herzen, dass Du die notwendige Kraft hast, trotz des für Dich so schmerzlichen Verlustes zuversichtlich und nicht hoffnungslos in die Zukunft zu blicken.
Aufrichtiges Beileid den Ehrw. Schwestern und den Angehörigen zum Tode von Sr. Dominika. Möge sie ruhen in Gottes Frieden und Vergelt`s Gott im Namen der Herrgottskinder von Kaltern für alle ihre Dienste für den Nächsten und ihr Glaubenszeugnis. Dekan Alexander Raich
Alexander Raich - 26.07.2020
236 Besuche
Florist vor Ort
Anima Mea des Günther Schweigl
Steinmetz vor Ort
Präsentieren Sie ihren Steinmetzbetrieb auf www.trauerhilfe.it
Erbabwicklung
Präsentieren Sie ihr Unternehmen für Erbabwicklung auf www.trauerhilfe.it
Einen Fehler in dieser Anzeige melden