Im Gedenken an:

Robert Kafmann

geboren am:19.08.1954
verstorben am:01.01.2022
im Alter von:67 Jahren
letzter Wohnort:Welschnofen
Gemeinde:Welschnofen
Eggental & Umgebung
Friedhof:Welschnofen

Traurig, aber mit vielen schönen Erinnerungen nehmen wir Abschied von

Robert Kafmann
Mesner in Welschnofen
* 19.8.1954     † 1.1.2022

der nach mit Geduld ertragener Krankheit wohlvorbereitet im Kreise seiner Lieben zu Gott heimgekehrt ist.
In Liebe verabschieden wir uns beim Gottesdienst am Mittwoch, 5 Jänner, um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche von Welschnofen.
Den Seelenrosenkranz beten wir am Dienstag um 19 Uhr und am Mittwoch um 14 Uhr in der Pfarrkirche.


Welschnofen, Aldein, am 1. Jänner 2022

In Liebe und Dankbarkeit:
deine Frau Margarette
deine Töchter Yvonne mit den Kindern Fabian, Anna, Raffael und Vater Andrea
Anja mit Manuel und Lia
deine Brüder Arnold und Stefan
deine Schwägerinnen, Schwäger, Patenkinder, Nichten, Neffen und alle Verwandten

Ein großer Dank gilt Dr. Belecky, Dr. Zelger, dem Hauskrankenpflegedienst und allen, die Robert und uns begleitet und unterstützt haben.

Man bittet die geltenden Sicherheitsvorschriften einzuhalten.

Standardkerze

Entzünden Sie eine kostenlose Gedenkkerze!

Diese brennt 21 Tage. Sobald diese erlischt, werden Sie per E-Mail benachrichtigt.

Text unter Kerze
Ihr Name
Ihre E-Mail
R.I.F.Robert.Inser Mitgefühl den Angehörigen
Fam.Schlemmer
Ruhe in Frieden
Heimatbühne Welschnofen
Ruhe in Frieden Robert
Aus dem Pustertal
Ruhe in Frieden lieber Robert
Dietmar & Sylvia
Unser aufrichtiges Beileid
Walter und Marion
Herzliches Beileid
Albina, Nadia und Barbara
In mein Herz hosch du a Ewigs Platzl
Deine Yvonne
Unser herzliches Beileid
Reinhold,Juliane,Simon
Herzliches Beileid
Theresia Zelger mit Familie
Tschüss Schwager ! Ruhe in Frieden
Anonym
A Liachtl für di Robert,Ruhe in Frieden
Angelika und Peter mit Jonas,Elias und Simon
Pfiati Teit
Rudy mit Familie
Ihr Eintrag
Ihr Name
Ihr Text
Ihre E-Mail
Textvorschläge
Aufrichtige Anteilnahme
Unser aufrichtiges Mitgefühl
Wir trauern mit dir
Unser Mitgefühl gehört dir und deinen Lieben.
Wir möchten dir unser aufrichtiges Mitgefühl und unsere Anteilnahme übermitteln.
Meine Trauer ließ mich verstummen. Ich versuche, in Gedanken bei dir zu sein und deinen Schmerz zu teilen.
Tief berührt möchte ich dir mein Beileid ausdrücken.
Wir übermitteln euch auf diesem Wege unser aufrichtiges Beileid zum Verlust eurer lieben Mutter.
Die Nachricht vom Tod deines lieben Vaters hat mich und meine Familie sehr getroffen. Wir sprechen dir, euren Kindern und allen Angehörigen unser tief empfundenes Beileid aus.
Wenn dein schweres Herz dich nur noch mühsam gehen lässt, ergreife die Hände derer, die dich lieben - sie geben dir Halt und Zuversicht.
Unser herzlichstes Beileid. Wir sind jederzeit für euch da.
Ich möchte euch unsere Betroffenheit und unser Mitgefühl ausdrücken und wünsche euch viel Kraft für die Zukunft.
Wir reichen euch die Hand zum stillen Gruß und bleiben stehts mit euch verbunden.
Kraft, Begleitung und gute Gedanken, die auch über diesen einen Tag hinausreichen und dir helfen mögen, die nächste nicht einfache Zeit des Begreifens und Loslassens nach diesem so plötzlich zugemutetem Abschied zu erleben und anzunehmen.
Zwar können wir euren Schmerz nicht fühlen, aber wir möchten ihn mit euch teilen.
Dieser Augenblick ist allein Schweigen und neben Euch stehen, mit all unserer Freundschaft.
Ich wünsche dir, daß du in dieser schweren Stunde die Stärke findest, das schwere Schicksal zu ertragen. Tief empfundenes Mitgefühl möge aufrichten und wärmen und herzliche Anteilnahme möge trösten.
Ohnmächtig und hilflos vor Trauer und Schmerz möchten wir unser tiefes Mitgefühl ausdrücken.
Ich wünsche Dir und Deiner Familie von ganzem Herzen, dass Du die notwendige Kraft hast, trotz des für Dich so schmerzlichen Verlustes zuversichtlich und nicht hoffnungslos in die Zukunft zu blicken.
Weinet nicht, ich hab es überwunden, bin befreit von meinem Leiden, doch lasst mich in stillen Stunden bei euch sein so manches mal. Was ich getan in meinem Leben, ich tat es nur für euch, was ich gekonnt, hab ich geben, als Dank seid einig unter euch. Liebe Margareth und Kinder mit Familien Aufrichtig nehmen wir Anteil an eurem großen Schmerz den ihr durch den Heimgang eures geliebten Ehemann, Vater und Opa erlitten habt. Möge der Vater im Himmel ihn sein Tun und wirken vergelten und ihn in sein ewiges Reich aufnehmen. In lieber Erinnerung und tiefer Verbundenheit Helga und Franz Pardeller
Helga und Franz Pardeller - 07.01.2022
Liabe Tante, liabe Cousinelen mit Familien, leider hat Onkel Robert viel zu früh seine Reise in die Ewigkeit angetreten. Da hatte der liebe Gott wahrscheinlich andere Pläne, und ein langer Leidensweg wurde ihm erspart. Onkel Robert war ja immer schon fähig sich mit wenigen Worten klar auszudrücken. Aber er soll und wird in unseren Erinnerungen, in unserer Liebe für Ihn und zueinander immer weiterleben, bis zum Tag unseres Wiedersehens. Er wird Euch und uns alle stets begleiten, in unseren Gedanken, unseren Herzen oder wenn er uns mit einem warmen Sommerwind bei einer Wanderung an seinem Rosengarten begleitet. Nun kann er im Paradies weiterbasteln Pfiati Teit!
Rudy mit Claudia und Familie - 05.01.2022
Lieber Robert, Gespräche, Augenblicke, Gedanken, aber vor allem deine Kunstwerke werden uns immer an dich erinnern und uns dich nie vergessen lassen... Allen Hinterbliebenen möchten wir unser aufrichtiges Mitgefühl aussprechen!
Fam. Erschbaumer, Niggl - 05.01.2022
Gute Menschen gleichen Sternen, sie leuchten noch lange nach ihrem Erlöschen. Unser aufrichtiges Beileid. Laura mit Familie
Laura Maggiora mit Familie - 04.01.2022
Hoi Touta, hoi Yvonne und Anja, Einen geliebten Menschen loslassen müssen, das tut so weh. Aber auch, einen geliebten Menschen in der Zeit der Krankheit zu begleiten.. ihm in die Augen zu blicken und zu wissen, dass der unausweichliche Moment des Abschied nehmens immer näher rückt..mitansehen müssen, wie ihm die schwere Krankheit die letzten Kräfte nimmt u es nicht ändern zu können auch das tut so weh, dass man es mit Worten kaum auszudrücken vermag. Immer wenn ihr ganz ganz traurig seid, denkt daran, dass Onkel Robert jetzt frei ist von allem körperlichem Schmerz und seine Seele sich nun ganz frei in die Lüfte erheben darf! Die Gewissheit, dass Ihr einander wiedersehen werdet und er Euch immer nahe sein wird, das soll Euch trösten!
Markus mit Maya und Kinder - 04.01.2022
Die Mesner-Gemeinschaft der Diözese Bozen-Brixen nimmt aufrichtig Anteil am Heimgang unseres Mesnerkollegen Robert und spricht der Trauerfamilie Kafmann ein herzliches Beileid aus. Richard Peer
Mesner-Gemeinschaft der Diözese Bozen-Brixen - 02.01.2022
Du kannst weinen, dass ich gegangen bin, oder du kannst lächeln, dass ich gelebt habe und bei dir war. Du kannst deine Augen schließen und bitten, dass ich wiederkomme, Oder du kannst sie öffnen und sehen,was ich zurückgelassen habe. Liebe Margreth, liebe Trauerfamilie ich möchte mein aufrichtiges Beileid am Tod eures lieben Robert ausdrücken. Nöge Gott euch viel Kraft geben in dieser schweren Zeit. Der Verlust eines lieben Menschen trifft uns hart und schmerzhaft,doch die Liebe und der Zusammenhalt einer Familie hilft viele Wunden heilen. Jeden Tag ein lieber Gedanke hilft den Schmerz zu lindern. Mit meinen Gedanken bei euch! Margit Kofler mit Familie
Margit Kofler - 02.01.2022
Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer ist die Trennung. Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual der Erinnerung in eine stille Freude. Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel, sondern wie ein kostbares Geschenk. Boenhoffer Liebe Familie, Abschied nehmen ist schwer, aber in der Hoffnung, dass Euch unser Mitgefühl ein wenig Trost spenden kann, teilen wir Eure Trauer um den Verlust Eures lieben Gatten, Vaters, Schwiegervaters und Großvaters.
Ilse Vieider Pardeller mit Familie - 02.01.2022
Es weht der Wind ein Blatt vom Baum,von vielen Blättern eines.Das eine Blatt, man merkt es kaum,denn eines ist ja keines.Doch dieses eine Blatt allein bestimmte unser Leben.Drum wird dies eine Blatt alleinuns immer wieder fehlen. Ganz still und leise, ohne ein Wort,gingst du von deinen Lieben fort,du hast ein gutes Herz besessen,nun ruht es still, doch unvergessen;es ist so schwer, es zu verstehen,dass wir dich niemals wiedersehen. Wenn im Kreis der Lebensweltdas Blatt zurück zur Erde fällt,kehrt es zum Ursprung nur zurückund findet dort sein stilles Glück. Wenn wir dir auch die Ruhe gönnen,so ist voll Trauer unser Herz.Dich leiden sehen und nicht helfen könnenwar unser allergrößter Schmerz. Wer so gewirkt im Leben,wer so erfüllte seine Pflichtund stets sein Bestes hat gegeben,für immer bleibt er euch ein Licht. Wer treu gewirkt,bis ihm das Auge bricht,und liebend stirbt,ja, den vergisst man nicht. Wir gehen wie wir kamenMit nichts als uns allein.Die Welt das sind nur NamenEin Wunder bleibt das Sein.
Paul - 02.01.2022
Die Hoffnung gibt die Kraft zum Weiterleben. Die Liebe gibt die Stärke zum Überwinden der Trauer. Der Glaube ist das Tröstende durch Wolken strahlende Licht. Liebe Margarethe, unser Mitgefühl gehört dir und deinen Lieben. Bernard Hartmann & Rosi mit Familie.
Bernard Hartmann - 01.01.2022
Pfiati Robert... du wirst in unserem Dorf fehlen. DANKE für alles. Liebe Margarette, liebe Yvonne, liebe Anja mit Familien. Euch gilt unser herzlichstes Beileid. Katja & Christof mit Konstantin und Annalena
Katja Rechenmacher mit Familie - 01.01.2022
Liebe Margareth, liebe Yvonne, liebe Anja, wir möchten Euch unser tiefempfundenes Beileid zu Eurem schweren Verlust mitteilen. In Gedanken sind wir bei Euch und wünschen Euch viel Kraft in dieser schweren Zeit.
Helene mit Familie - 01.01.2022
14.384 Besuche
Florist vor Ort
Ihre Gärtnerei - Ihr Blumengeschäft auf www.trauerhilfe.it präsentieren
Steinmetz vor Ort
Präsentieren Sie ihren Steinmetzbetrieb auf www.trauerhilfe.it
Erbabwicklung
Präsentieren Sie ihr Unternehmen für Erbabwicklung auf www.trauerhilfe.it
Einen Fehler in dieser Anzeige melden