Im Gedenken an:

Konrad Prenn

geboren am:09.03.1945
verstorben am:24.08.2011
im Alter von:66 Jahren
letzter Wohnort:Stegen
Gemeinde:Bruneck
Pustertal
Friedhof:Stegen
Dein Leben war die Freiheit, die Berge waren dein Zuhause. Trotz deiner Leidenschaft warst du immer für uns da. Mit deiner humorvollen Persönlichkeit hast du uns immer ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Schwer fällt uns jetzt der Abschied, aber mit dem Glauben auf ein Wiedersehen können wir einige Tränen trocknen. Traurig, aber mit vielen schönen Erinnerungen nehmen wir Abschied von unserem lieben Konrad Prenn * 9. März 1945 † 24. August 2011 der nach einem arbeitsreichen Leben, voll Liebe und Fürsorge für die Familie, im Alter von 66 Jahren durch einen tragischen Bergunfall aus unserer Mitte gerissen wurde. Wir begleiten unseren lieben Vati am Samstag, dem 27. August, um 13.30 Uhr vom Trauerhaus ausgehend, zum Abschiedsgottesdienst um 14 Uhr in die Pfarrkirche von Stegen. Anschließend übergeben wir ihn der geweihten Erde. In Liebe und Dankbarkeit: deine Frau Johanna geb. Hochgruber deine Kinder Werner mit Annelies und Stefanie Manuela mit Walter, Sonja und Florian dein Schwiegersohn Andreas deine Geschwister Maria, Hermann, Hubert, Franz, Emma, Helmuth und Anna deine Schwäger und Schwägerinnen deine Nichten, Neffen und Patenkinder mit Familien und alle Verwandten, Freunde und Bekannten Stegen, Bruneck, St. Georgen, Mühlwald, am 24. August 2011 Den Seelenrosenkranz beten wir am Freitag um 19.30 Uhr sowie am Samstag um 13 Uhr im Trauerhaus, Nordring Nr. 26/a. Ein besonderer Dank gilt der Bergrettung, dem gesamten Team vom Pelikan 2 und der Notfallseelsorge. Allen, die unserem Vati im Leben Achtung und Freundschaft schenkten, ihn auf seinem letzten Weg begleiten und ihn in lieber Erinnerung behalten, ein herzliches Vergelt’s Gott.
Standardkerze

Entzünden Sie eine kostenlose Gedenkkerze!

Diese brennt 21 Tage. Sobald diese erlischt, werden Sie per E-Mail benachrichtigt.

Text unter Kerze
Zeichen verbleibend
Ihr Name
Ihre E-Mail
In lieber Erinnerung
Anonym
In lieber Erinnerung
Gabriel/Terenten
A Liachtl soll vi die leichten
Anita,Wolfi und Romy
In lieber Erinnerung
Anonym
Gott schenke dir die ewige Heimat. Ruhe in Frieden
Fam. Niederbacher Mühlbach
In lieber Erinnerung
Anonym
Konrad zum 10. Jahrestag
Lechner Martha Stefansdorf
Lissi David Lukas Alex
Lissi
Ruhe in Frieden Konrad
Emma mit Fam. Bruneck
Lissi
Lissi
Andreas und Gabi
Gabi Treyer
Oh Herr schenke in Konrad die ewige Ruhe
Bernadette va Reischach
Ihr Eintrag
Ihr Name
Ihr Text
Ihre E-Mail
Textvorschläge
Aufrichtige Anteilnahme
Unser aufrichtiges Mitgefühl
Wir trauern mit dir
Unser Mitgefühl gehört dir und deinen Lieben.
Wir möchten dir unser aufrichtiges Mitgefühl und unsere Anteilnahme übermitteln.
Meine Trauer ließ mich verstummen. Ich versuche, in Gedanken bei dir zu sein und deinen Schmerz zu teilen.
Tief berührt möchte ich dir mein Beileid ausdrücken.
Wir übermitteln euch auf diesem Wege unser aufrichtiges Beileid zum Verlust eurer lieben Mutter.
Die Nachricht vom Tod deines lieben Vaters hat mich und meine Familie sehr getroffen. Wir sprechen dir, euren Kindern und allen Angehörigen unser tief empfundenes Beileid aus.
Wenn dein schweres Herz dich nur noch mühsam gehen lässt, ergreife die Hände derer, die dich lieben - sie geben dir Halt und Zuversicht.
Unser herzlichstes Beileid. Wir sind jederzeit für euch da.
Ich möchte euch unsere Betroffenheit und unser Mitgefühl ausdrücken und wünsche euch viel Kraft für die Zukunft.
Wir reichen euch die Hand zum stillen Gruß und bleiben stehts mit euch verbunden.
Kraft, Begleitung und gute Gedanken, die auch über diesen einen Tag hinausreichen und dir helfen mögen, die nächste nicht einfache Zeit des Begreifens und Loslassens nach diesem so plötzlich zugemutetem Abschied zu erleben und anzunehmen.
Zwar können wir euren Schmerz nicht fühlen, aber wir möchten ihn mit euch teilen.
Dieser Augenblick ist allein Schweigen und neben Euch stehen, mit all unserer Freundschaft.
Ich wünsche dir, daß du in dieser schweren Stunde die Stärke findest, das schwere Schicksal zu ertragen. Tief empfundenes Mitgefühl möge aufrichten und wärmen und herzliche Anteilnahme möge trösten.
Ohnmächtig und hilflos vor Trauer und Schmerz möchten wir unser tiefes Mitgefühl ausdrücken.
Ich wünsche Dir und Deiner Familie von ganzem Herzen, dass Du die notwendige Kraft hast, trotz des für Dich so schmerzlichen Verlustes zuversichtlich und nicht hoffnungslos in die Zukunft zu blicken.
Lieabo Konrad umfassbor wos passiert isch, zudem du jo asea guito Bergsteiga bisch......
i erinnomi an insra Gespräche vo die Berge und die Tipps de du mir gebm hosch.
Die Berghose deimo gschenkt hosch wert mi an jedo tour an di erinnon.
Die Windschar bisch oft alluane gongen und hosch gsogt dassz do schianschte Aussichtsberg isch....iz wearise für die gian.......und i hoff du schaugsch sebm af mi ocha und mir geniessen gemensam in Dolomitenblick.
Oberhammer Birgit - 30.08.2011
Lieber Konrad,
es erfüllt mich mit Stolz viele Jahre dein Bergkamerad und Freund gewesen sein zu dürfen. Du wirst immer in meiner Erinnerung weiterleben.
Ruhe in Frieden
Heinz
Heinz Plankensteiner - 27.08.2011
Fragt man das Schicksal:
Warum, warum?
Schicksal gibt keine Antwort.
Schicksal bleibt stum
ruhe in Frieden
dein Patenkind Jürgen
Prenn Jürgen - 27.08.2011
Lieber Konrad
ich möchte dir nochmals Danken für die ganze Arbeit auf der Alm und zu Hause die du für uns gelestet hast. Es war eine schöne Zeit die wir mit dir verbringen durften. du wirst uns fehlen.
ruhe in Frieden
Fam. Prenn Untergasser
Prenn Günther - 27.08.2011
Lieber Konrad!

Gerne erinnere ich mich an Deine große Hilfsbereitschaft beim organisieren des Pusch'tra Familientages in Maria Saalen. Der liebende Gott vergelte Dir All das Gute!
Mögest Du jetzt ruhen im Licht des Friedens und der Freude.

Liebe Trauerfamilie!

Gottes Kraft möge Euch durch den Weg der Trauer begleiten. Viele liebe Menschen mögen Euch dabei zur Seite stehen.
Verbunden im Gebet!

Fam. Franz Frenner
Franz Frenner - 26.08.2011
Es gibt viel Trauriges in der Welt und viel Schönes.
Manchmal scheint das Traurige mehr Gewalt zu haben, als man ertragen kann;
dann stärkt sich indessen leise das Schöne und berührt wieder unsere Seele.
Reichegger Monika - 25.08.2011
Unsere Toten sind nicht abwesend sondern nur unsichtbar
Sie schauen mit ihren Augen voller Licht
in unsere Augen voller Tränen.
Neumair Siegmund - 25.08.2011
Diese Traueranzeige wurde 449 Mal besucht
Einen Fehler in dieser Traueranzeige melden
Kerze anzünden
Kondolenz verfassen